res·o·nant

Das Jüdische Museum Berlin präsentiert mit res·o·nant eine begehbare Licht- und Klanginstallation des Düsseldorfer Konzeptkünstlers Mischa Kuball.

Als wichtiges Element der Installation sind über mehrere im Raum verteilte Lautsprecher jeweils 60-sekündige Soundclips – sogenannte Skits – zu hören, die von mehr als 150 Musiker*innen eigens für res·o·nant produziert wurden.

Darunter auch meine Arbeit ‘the central perspective for a blind person‘.

Die neuen Soundclips starten am am Fr. 23. März 2018. Sie werden in random Modus abgespielt und sind bis zum Sommer 2019 zu hören.

Die Webseite zum Proejekt res·o·nant