Posts tagged “Sound”.

2019: the central perspective for a blind @res·o·nant

Das Jüdische Museum Berlin präsentiert mit res·o·nant eine begehbare Licht- und Klanginstallation des Düsseldorfer Konzeptkünstlers Mischa Kuball.

Als wichtiges Element der Installation sind über mehrere im Raum verteilte Lautsprecher jeweils 60-sekündige Soundclips – sogenannte Skits – zu hören, die von mehr als 150 Musiker*innen eigens für res·o·nant produziert wurden.

Darunter auch meine Arbeit ‘the central perspective for a blind person‘.

Die neuen Soundclips werden in random Modus abgespielt und sind bis zum Sommer 2019 zu hören.

Die Webseite zum Proejekt res·o·nant

res·o·nant

Das Jüdische Museum Berlin präsentiert mit res·o·nant eine begehbare Licht- und Klanginstallation des Düsseldorfer Konzeptkünstlers Mischa Kuball.

Als wichtiges Element der Installation sind über mehrere im Raum verteilte Lautsprecher jeweils 60-sekündige Soundclips – sogenannte Skits – zu hören, die von mehr als 150 Musiker*innen eigens für res·o·nant produziert wurden.

Darunter auch meine Arbeit ‘the central perspective for a blind person‘.

Die neuen Soundclips starten am am Fr. 23. März 2018. Sie werden in random Modus abgespielt und sind bis zum Sommer 2019 zu hören.

Die Webseite zum Proejekt res·o·nant

Ausstellung: von Heiner bis Müller

Gruppenausstellung in einer ehemaligen Apotheke im Wedding. Jana Linke und Juliane Zelwies haben zahlreiche Künstler eingeladen eine Schublade des Interieurs zu bespielen. Die Ergebnisse sind ab der Eröffnung am Freitag, 28.09.2007 zu sehen und zu hören. Mein Beitrag eine Soundperformance: Schubkraft Holz in Geschwindigkeit = Raum

Schrank als Objekt einer Soundperformance

28.Sept. – 07.Okt. 2007
Eröffnung 28.09.07 um 20:00 Uhr
Öffnungszeiten täglich von 14:00 – 18:00 Uhr
Finissage 07.10.07 ab 14:30 Uhr
Labor K1 | Soldiner Str. 35 | 13359 Berlin | www.labor-k1.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.